Zwischen den Zeilen
Zwischen den Zeilen zu verweilen,
Heißt, sich nicht zu beeilen;
Um einen Sinn zu erkennen,
Sich nicht zu verrennen
Zwischen den Zeilen eben.

Zwischen den Zeilen zu finden,
Sich nicht an Worte binden;
Um etwas anders zu betrachten,
Das Oberste nach unten zu verfrachten,
Zwischen eine weitere Zeile eben.

Zwischen den Zeilen zu lesen,
Wo andere noch nicht gewesen;
Um Erkenntnis zu erlangen
Und Neues anzufangen -
Nicht mehr zwischen Zeilen zu verweilen.


Autor: Andreas Hilzensauer (39 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Selbstreflexion und Mitteilungsbedürfnis
Quelle: Andreas Hilzensauer