zwischenspiel
mein herz bezeichnet eine liebe, die ich wieder will,
erwidern bezeichnen, erstellen, bestellen,
wie ein heiliges land, von dem aus die reise geht.

keine trübe starre in meinen augen,
ein komet der hinieden geht und sich aus erz erhebt.

ewig blüht die blaue satte frucht
die keimt und ewig reden will

ich halte mich an dich zu dir und wieder her
mein herz besteigt deine urgewalt
sie singt und tropft in der melange

lust gefälltes spiel eine kraft die hält und nie verfällt
geb mich nicht auf,

die rabenbrust erstarrt im wissensdurst der heiterkeit,
die du mir scherst und schürst im ofen
meines geleits

und ewig ehrlich sich so dupliziert
in unsern herzgefällen
um so zu künden unser leib und heiligkeit-

folg der blütenpracht rose' den blut der rose dorn
erhebt sich nimmer in uns zorn

für immer hält der zauber und raubt auch verstand und lung und gram

so pack mich zieh mich und erfülle,
damit ich längst verschwinde
in deine oberonsche kraft,
du
mein du
mein uns
mein mein © Uwe Kraus 27.12.2016

für c.


Autor: Uwe Kraus (38 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Antworten der Liebe und Philosophie Willen!
Quelle: eigenes