lauf
ich senke den blick
seh fest mich geerdet
die stiefel erkennen
den steinigen weg

ich heb meinen blick
sehe gleißen die sonne
die erhellt jenen pfad
den mein schatten mir bahnt

ich laufe lauflaufe
überhole den schatten
finde selbst meinen weg


Autor: Ursula Krieger (70 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Motivation sind Situationen im Leben, die besonders sind - besonders gefühlsbeladen, seien es positive oder negative Gefühle. Sie in den Worten wiederzufinden, wieder nachfühlen zu können, auch anderen Menschen mitzuteilen, bringt mir Worte, Zeilen, Strophen, Texte ...
Quelle: eigenes