meine religion ist los
meine religion ist los
im gottlos sein
in der natur fand
ich die nicht suchte
allein jenen glauben
ohn bitten ohn klage
gebet

nur das wasser frag ich
die blumen den stein
der sich löst von der klippe
frag in der not um rat höre
ein erstes gebot

selber sein



Autor: Ursula Krieger (70 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Woraus schöpfe ich die Kraft für die Bewältigung eines jeden neuen Tages? Aus der Natur, die mir so viel schenkt, mit der ich im Gespräch bin, die für mich wie eine Religion ist.
Lutherjahr 2017!
Quelle: eigener Text