Wir fallen durch diese Tage
Wir fallen durch diese Tage


als bräuchten sie uns nicht

Ziehen helle Atemschleifen
aus mundwarmen Worten

Falten unsre Lippen im Flug

Die Zungen werden uns kalt

Wir schweigen weiße Inseln
in die Zeit

und träumen
von tönernen Tagen
die wir in Herzöfen brennen

von Tagen, die uns forttragen


Autor: Maja Loewe (39 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Als Schreibende säe ich Worte und überlasse sie dann ihrer eigenen Kraft.
Der Zauber eines Gedichtes entfaltet sich zwischen den Zeilen. So sind wir Lesende und Träumende zugleich.
Quelle: eigenes