Das Zimmer meines Mannes
Das Zimmer meines Mannes

Es steh’n noch Bücher im Regal,
die Du gesammelt hast.
Doch spür‘ ich, wie von Mal zu Mal
mein Geist den Raum erfasst.

Ich hab‘ vieles noch behalten,
weil ich mich daran erfreu‘.
Die Regale sind die alten.
Nur der Schreibtisch ist ganz neu.

Es wird mein neues Arbeitszimmer.
Darin steht ein Bild von Dir.
In meinem Herzen bleibst Du immer,
denn Du bist ein Teil von mir.


Autor: ElviEra Kensche (63 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Ich habe lange gebraucht, bis ich angefangen habe das Hobbyzimmer meines Mannes auszuräumen, um mir ein Arbeitszimmer darin einzurichten und hatte immer ein
schlechtes Gewissen. Das Schreiben des Gedichtes war für mich Arznei und es ging mir danach besser.
Quelle: von mir