Gedichtet

GEDICHTET

unter der sommerbirke
wie wenn auf ihren
flachliegenden wurzeln wir säßen
rücken an rücken
und dazwischen
passte kein schulterblatt

wie wenn deine/meine hand
über haut glitte über
dünnes pergament
und die sätze glattstriche
und doch der text sich
radikal veränderte

fiele nur ein wort herab
wie aus versehen



Einreicher: Literatur Apotheke ( Jahre)
Autor: Gabriele Frings, Bonn
Studium der Kunstgeschichte
Leseerfahrung: Sprache als künstlerisches Medium, das allen offen steht, fasziniert mich jeden Tag aufs Neue. Dabei schafft es gerade die lyrische Form, mit wenigen Worten einen Lebensraum zu erschaffen.
Quelle: Hildesheimer Lesezeichen 2014