Das müde Glück
„Wie laufen die Geschäfte?“, wollte Herr Gottlieb wissen.
„Große Geschäfte, kleine Geschäfte / nichts geht über meine Kräfte“, reimte Herr Hopp, und sein grimmiger Nachbar schüttelte den Kopf: Ihnen wird die gute Laune auch noch mal vergehen.“
„Wenn es so weit ist, sage ich ihr, sie soll doch auf Sie überspringen. Bis dahin würde ich sie gerne behalten.“
Da schüttelte Herr Gottlieb den Kopf und sagte: „Da kann ich nur den Kopf schütteln. Eines Tages werden Sie auch noch auf dem Boden der Tatsachen landen.“
„Ich liebe Tatsachen“, rief Herr Hopp. „Da habe ich immer etwas, was ich verdrehen kann. Sie glauben, ein Affe kann nicht Tango tanzen? Bei mir schon. Ein Goldfisch kann kein Vaterunser beten? Reingelegt, das kann er auch bei mir nicht! Kommen Sie doch einfach mal in die Vorstellung. Sie werden sehen, von der guten Laune ist auch für Sie noch was da.“



Einreicher: Literatur Apotheke ( Jahre)
Autor: Roger Willemsen, Autor, Moderator
Leseerfahrung:
Quelle: Zitat aus "Das müde Glück des Hiob", erschienen in edition chrismon