Roher Kaugummi
Roher Kaugummi

Ich hab mir gestern
einen Sinn
gefunden,
mich verliebt
und in Schwärmereien gegossen.

Mir einen Sinn
gefunden,
ihn liebkost,
wie ein Stück Musik,
ihn gut behütet,
wie die rohen Eier,
auf denen wir gehen.

Ich hab mir gestern
einen Sinn gefunden,
ihn aufgeblasen,
wie Kaugummi,
der platzt
und mir die Netzhaut verklebt.

Heute bin ich blind.
Heute bin ich glücklich.



Einreicher: Literatur Apotheke ( Jahre)
Autor: Andreas Thamm, Bamberg

Leseerfahrung: Der Anfang entstand aus dem Tagebuchhaften, der Rest entwickelt sich und plötzlich stellt man fest, dass man da ein sehr schönes Instrument in der Hand hält. Und es gibt keine Grenzen.
Quelle: Hildesheimer Lesezeichen 2009