Sonne
Ein wundervoller Tag -
gleißend hell
dringt sie in die Nacht,
schiebt Wolken zur Seite,
poliert den Himmel,
damit er leuchtet
in seinem schönsten Blau.
Magnolien öffnen
ihre Kelche ganz weit,
um ihre Strahlen zu trinken.
Kirschblüten versetzen uns in Erstaunen.
Wiegen bauschig weißrosa
in leichter Morgenbrise.
Leuchtend gelber Löwenzahn
auf saftig grünen Wiesen
und im Rinnstein.
Erste neugierige Rapsblüten
recken und strecken sich
ihrer Wärme entgegen.
Baumkronen verzaubern uns,
tragen ihr zartestes Kleid.
Viele solcher Tage hat sie erlebt,
sie herbeigesehnt,
lachend in ihre Helle geblinzelt,
im weichen Licht des Morgens gefröstelt.
Endlich wieder Frühling!
Ein unvorhersehbarer Tag
um eine lange Reise zu beenden.
Sie war die Sonne,
die euch mit bebendem Herzen leben lässt.


Autor: Gabriele Franke (60 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Tod der über 90jährigen Mutter meiner besten Freundin, wir waren gerade auf einem Frühlingsausflug, als der Anruf kam.
Quelle: Tango im Wind