Die Grabrede
Die Grabrede

Wir haben uns heute hier versammelt um Abschied zu nehmen,
von unserer treuen Gefährtin, die uns hat Kraft gegeben.
53 Jahre lang lebte sie ein hartes Leben,
ihr großes Vertrauen verschüttet unter Spinnweben.
Nur einmal in ihrem kurzem Leben ließ sie sich liften,
sie hat viel erlebt und könnte uns einiges berichten.
Tausende haben sie berührt, einige wenige geküsst,
die deutsche Mark, die vom Eurozug überrollt worden ist.


Autor: Daniel Schwarz (33 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Dieses Gedicht habe ich in meiner Schulzeit geschrieben und diesen Monat nur noch etwas aufbereitet.
Quelle: