Nacht über der Stadt
regen
fällt schwer
auf schwarzen asphalt
malt glaspfützenkrater
zeichnet flüsse
auf braune leiber
schutzloser mauern
rotlichtreklame
geht fremd
mit weisser laterne
ein einsames fensterlicht
vermählt sich
mit scharfem schatten
unter dem torbogen
der alten stadt
der fremde geht
nacht auf den schultern


Autor: Elisabeth Sofia Schlief (76 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Erinnerung an einen Nachtspaziergang in der Altstadt von Regensburg im Mondschein, nach einem Sommergewitter.
Quelle: Autor