Mein Herz
Mein Herz

Die Vernunft schreibt mir deutlich, du darfst ihn nicht lieben.
Doch zwischen den Zeilen steht es anders geschrieben.
Zwischen die Zeilen drängt sich mein Herz.
Zwischen den Zeilen spür‘ ich den Schmerz.


Autor: ElviEra Kensche (64 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Wenn ich etwas Schönes sehe, muss ich es in Worte fassen, ebenso wie meinen Kummer. Die Gedanken sind in meinem Kopf und müssen einfach heraus.
Quelle: