Zeitentanz
Zeitentanz

Im Zauberland
wo sich HImmel und Erde
die Bühne teilen
gibt es nicht Nicht
verinnerlichen wir Verinnerlichen
schenkt uns Eigentlich ein Gesicht.
Miteinander reden ist Platin
alles Dunkle guckt sich weg.
Am Wasser der Gelassenheit
wandern wir gemeinsam
über eine sanfte Ebene aus Sand
lassen wir uns finden und
tausendundein Ding ziehen.
Wir sind frei
Wichtiges sichtbar zu machen.
In einer zeitenlosen Zeit
tanzen Lampen
tragen wir eine Krone von extra Lachen
und fädeln die Tage wie Perlen.



Autor: Anke Wogersien (54 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Es ist der Glücksmoment, wenn ich mit Erstaunen feststelle, dass es Menschen gibt, denen ich mit meinen Worten etwas zu schenken vermag.
Quelle: Autor